Aktuelles und Neuigkeiten rund um die Bioschweine

von (Kommentare: 0)

4,37 € erhalten Bio-Mäster aktuell für E-Schweine. Das hört sich im Vergleich zu den konventionellen Preisen gut an.

von (Kommentare: 0)

Im vergangenen Jahr hatte das niederrheinische Unternehmen Thönes Naturverbund angekündigt, zu Jahresbeginn die Erzeugerpreise um 10 Cent anzuheben.

von (Kommentare: 0)

Am Mittwoch, den 31. Januar 2024 führen wir von 13.00 bis 15.00 Uhr eine Onlinetagung in Kooperation mit Boehringer-Ingelheim durch.

von (Kommentare: 0)

Nur die Landwirtschaft als einzige Berufsgruppe wird in Form der Streichung der KFZ-Steuerbefreiung und der Agrardieselentlastung für Traktoren und landwirtschaftliche Anhänger zur Deckung des Haushaltsdefizits mit fast einer Mrd. Euro belastet.

von (Kommentare: 0)

Der westfälische Erzeugerzusammenschluss Biofleisch NRW hat mit Wirkung zum 1. September 2023 die Preise um 10 Cent angehoben.

von (Kommentare: 0)

Noch vor 15 Jahren wurde Bio-Fleisch beinahe ausschließlich über den Naturkostfachhandel (NKH) verkauft.

von (Kommentare: 0)

188 € gab der Durchschnittsfranzose im Jahr 2021 laut AMI für Bio-Lebensmittel aus. Das ist fast genauso viel wie in Deutschland (191 €).