Aktuelles und Neuigkeiten rund um die Bioschweine

von (Kommentare: 0)

Berlin, 16.07.2021. In Brandenburg ist zum ersten Mal in Deutschland ein Hausschwein durch das Virus der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verendet. Bislang gab es nur infizierte Wildschweine – auch in der Umgebung des betroffenen Betriebes.

von (Kommentare: 0)

Wir begrüßen die Ankündigungen verschiedener Handelsunternehmen, dem Tierwohl beim Handel mit Fleisch größere Bedeutung zukommen zu lassen.

von (Kommentare: 0)

Über alle Linien hinweg wurden die Preise für Bio-Schweine bei der BESH Ende Juni um weitere 5 Cent erhöht.

von (Kommentare: 0)

Viele 5-jährige Lieferverträge wurden 2015 und 2016 geschlossen und entsprechend steht nun ihre Verlängerung an. In den meisten Fällen sind sich Landwirte und Verarbeitungs- bzw. Handelsunternehmen einig, dass die Zusammenarbeit fortgeführt werden soll.

von (Kommentare: 0)

Nachdem in den vergangenen Wochen viele Unternehmen ihre Erzeugerpreise angehoben haben, zieht nun auch die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, kurz BESH, nach.

von (Kommentare: 0)

Nur kurz nach der letzten Erhöhung erhalten die Landwirte, die die Biopark Markt GmbH beliefern noch einmal 5 Cent zusätzlich, so dass sie seit Anfang März 3,75 € je kg Schlachtgewicht pauschal erzielen.

von (Kommentare: 0)

Erst im Januar hatte die Biopark Markt GmbH die Preise erhöht. Seit Mitte Februar hat das Unternehmen erneut die Preise angehoben.