Bio-Handel Nordwest GmbH bewertet Marktsituation positiv

von ABD e.V. (Kommentare: 0)

Dr. Uwe Balliet, Geschäftsführer der Bio-Handel Nordwest GmbH, erwartet für 2018 stabile Preise mit 3,70 € für pauschal bezahlte und 3,80 € für E-Schweine. Allerdings seien Preissteigerungen auch nicht mehr zu erwarten. Für das junge Unternehmen war 2017 ein erfolgreiches Jahr, denn es konnten fast 12.000 Bio-Ferkel, 5.500 Bio-Mastschweine und knapp 350 Bio-Schlachtsauen gehandelt werden. Dabei bestehen mit der Edeka Rhein-Ruhr fünfjährige Lieferverträge. In 2018 wird das Geschäft mit Bio-Schweinen weiter ausgedehnt und ins Rindfleischgeschäft eingestiegen. Nach dem starken Wachstum im vergangenen Jahr erwartet Balliet für die nächsten Jahre Wachstumsraten von 5 bis 6 Prozent jährlich. Auf die Frage, ob man Bioland-Fleisch in Kürze auch beim Discounter finden würde, hatte Uwe Balliet eine eindeutige Antwort: „Der qualifizierte Lebensmitteleinzelhandel hat noch genug Potential bis hin zur Bestückung von Bedientheken.“

Zurück